"Bag mers o"

Vermutlich klingt es sehr klischeehaft, zu behaupten, man habe immer ein Interesse daran gehabt, sich in seinem Umfeld zu engagieren. Zumindest mit diesem Klischee habe ich jedoch wenig Berührungsängste. Schon in der Schulzeit durfte ich als Kollegstufensprecher meinen Abiturjahrgang repräsentieren, den Abiball planen und die Abschlussrede halten. Nach meinem Wechsel an die Universität Bayreuth habe ich mein gesamtes Studium über unterschiedliche Ehrenämter in der universitären Selbstverwaltung inngehabt. Ich stand der Juso-Hochschulgruppe vor, war Mitglied des Studierendenparlaments und des Senats und durfte die Fachschaft der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät leiten. Erst dieses viele parallele Engagement hat mir gezeigt, wie viel man in seinem Umfeld ändern und verbessern kann, wenn man nur möchte.

Auch heute noch bin ich Vertreter der wissenschaftlichen Mitarbeiter in der Studienzuschusskommission der Fakultät, die jedes Semester ein Millionenbudget zu verwalten hat.


Aktuell verbringe ich viel Zeit in der Sozialdemokratische Partei Deutschland (SPD). Neben meiner Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Bayreuth Stadt und Landkreis, sowie Schriftführer im Stadtverband der SPD-Bayreuth bin ich Mitglied der Strukturkommission der BayernSPD, helfe bei der Organisation diverser SPD-interner Arbeitskreise, plane Veranstaltungen, organisiere Wahlkämpfe und beteiligte mich am politischen Diskurs. Politik ist soviel mehr als nur Ämter innezuhaben, Macht auszuüben und zu repräsentieren. Meiner Meinung nach bedeutet Politik vor allem Verantwortung, Fleiß und den Blick nach vorne gewandt. Nur so kann man auf kommunaler Ebene die Weichen dafür stellen, dass die Stadt Bayreuth auch in 10 Jahren noch finanziell gut dasteht und lebenswert in die Zukunft blicken kann.


Daneben bin ich meiner Recht- und Wirtschafts-wissenschaftlichen Fakultät treu geblieben und führe als Stellvertretender Vorsitzender als Vertreter der Fachsäule Recht den RWalumni-Verein. Mit über 4.000 Mitgliedern und fünf Beschäftigten sind wir einer der größten Alumni-Vereine Deutschlands und stolz darauf, ein beachtliches Netzwerk an Wirtschafts- und Rechtsvertretern in Deutschland zu vertreten. Es macht einen riesen Spaß, mit so viel wirtschaftlicher Kompetenz, dutzenden Unternehmen und Persönlichkeiten in Berührung zu kommen und gleichzeitig diverse Kanzleien mit vor allem wirtschaftlichen Schwerpunkten kennenzulernen.